Bildhauerwoche 2017

Dieses Jahr waren wir zum zweiten Mal in Wismar und es war auch diesmal alles spitzenmäßig. Wir durften wieder die Werkstätten der Fachhochschule nutzen und uns eine Woche lang an einem Stück Holz abarbeiten. Sogar das Wetter hat ziemlich gut mitgespielt, es war warm und fast immer trocken und das war ja in diesem Sommer bisher selten.

Eigentlich wollte ich in diesem  Jahr keine Lebewesen machen sondern vielleicht eher mal was abstraktes. Ist mir aber nicht gelungen, es ist dann doch ein Lebewesen geworden. Ich nenne ihn Pulpo;-)

Wie immer eine super Woche mit tollen Frauen in der ich immer richtig abschalten kann. Der Termin für nächstes Jahr steht auch schon und darf auf keinen Fall verpasst werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Bildhauerwoche 2017

  1. Kyra sagt:

    Liebe Anke,
    den Pulpo würde ich Dir sofort abkaufen :o)
    Stell Dir vor: Am Wochenende (Samstag) habe ich inmitten der Vorbereitungen für Leas Geburtstagsfest für einen Moment der Entspannung die Nordtour im NDR-Fernsehen geschaut, wo von „Dörfer zeigen Kunst“ berichtet wurde. Da haben wir Dich im Interview in der gläsernen Molkerei gesehen.
    Ganz liebe Grüße aus dem Südwesten und bis irgendwann einmal
    Kyra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.